Who is new März 2024

Clienia Littenheid

Competence Dr. med.  Stephan  Goppel

1. März 2024

Dr. med. Stephan Goppel

Chefarzt Erwachsenenpsychiatrie Akut

Der neue Chefarzt Dr. med. Stephan Goppel (53) übernahm bei Clienia Littenheid am 1. März 2024 die Leitung des Zentrums für Erwachsenenpsychiatrie Akut vom Ärztlichen Direktor Dr. med. Rafael Traber, der dieses Amt übergangsweise in einer Doppelfunktion ausgeübt hatte. Goppel verfügt sowohl über einen Facharzttitel für Psychiatrie und Psychotherapie als auch über einen für Neurologie. Seine berufliche Laufbahn führte ihn zur Psychiatrie St.Gallen, wo er zuletzt als Leitender Arzt die Alters- und Neuropsychiatrie verantwortete. Vorher war er u. a. als Oberarzt für die Therapeutische Leitung einer allgemeinpsychiatrischen Akutaufnahmestation der Psychiatrie St.Gallen und als Oberarzt für die ambulante Diagnostik und Behandlung im Externen Psychiatrischen Dienst Romanshorn der Spital Thurgau AG zuständig.

Hirslanden-Gruppe

Competence  Michael  Stettler

1. März 2024

Michael Stettler

Direktor der Hirslanden Klinik Aarau

Michael Stettler (45) ist seit dem 1. März 2024 neuer Direktor der Hirslanden Klinik Aarau als Nachfolger von Rolf Gilgen, der die Klinik seit dem 1. Oktober 2023 interimistisch geleitet hat. Michael Stettler war davor seit 2012 für das Spitalzentrum Biel (SZB) tätig. Zuerst als Leiter Unternehmensentwicklung und als Generalsekretär, danach ab 2020 als Mitglied der Spitalleitung und Direktor des Gesundheitszentrums MEDIN am Bahnhof, an dessen Aufbau er massgeblich beteiligt war. Ebenso war er beim Aufbau des ambulanten Operationszentrums des SZB federführend. Davor war er während vier Jahren für das BAG tätig, zuletzt als Stv. Leiter der Sektion Innovationsprojekte. Er verfügt über einen Masterabschluss in Politikwissenschaften der Universität Lausanne sowie einen EMBA «Innovation Management» der Fachhochschule Bern.

Insel Gruppe

Competence Prof. Dr. med. Beat  Roth

1. März 2024

Prof. Dr. med. Beat Roth

Klinikdirektor und Chefarzt Universitätsklinik für Urologie

Prof. Dr. med. Beat Roth ist seit dem 1. März 2024 neuer Klinikdirektor und Chefarzt der Universitätsklinik für Urologie am Inselspital. Gleichzeitig wird er ordentlicher Professor für Urologie an der Medizinischen Fakultät der Universität Bern. Beat Roth tritt die Nachfolge von Prof. Dr. med. George N. Thalmann an, der in Pension geht. Beat Roth schloss 2000 sein Medizinstudium an der Universität Basel ab und promovierte 2001 ebenda. Nach Ausbildungsstationen in Olten und Aarau, war er ab 2005 in der Universitätsklinik für Urologie des Inselspitals tätig, ab 2013 als Oberarzt I. 2009 erlangte er den Facharzttitel für Urologie FMH. 2017 wurde er zum Leitenden Arzt und Leiter des Zentrums für Endourologie ernannt. Ab 2019 war er Klinikdirektor der Urologie am Universitätsspital Lausanne (CHUV).

Kantonsspital Aarau

Competence  Christian  Rittmann

1. März 2024

Christian Rittmann

Chief Financial Officer

Seit dem 1. März 2024 ist Christian Rittmann, diplomierter Wirtschaftsprüfer und studierter Ökonom, der neue Leiter des Departementes Finanzen des Kantonsspitals Aarau. Der 50-jährige leitete die letzten sechs Jahre das Controlling am Universitätsspital Basel (USB) und war die treibende Kraft hinter diversen ergebnisverbessernden Massnahmen. Mitunter war er Projektleiter Finanzen und Logistik für die einst geplante Fusion des USB mit dem Kantonsspital Baselland. Davor arbeitete Christian Rittmann als Senior Manager für eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Basel, Zürich und Sydney sowie fünf Jahre lang als CFO und Geschäftsleitungsmitglied eines international tätigen Industriebetriebs.

Spital Thusis

Competence  Marco  Oesch

1. März 2024

Marco Oesch

Leiter Gesundheit Mittelbünden

Während 35 Jahren prägte Reto Keller das Spital Thusis und die Stiftung Gesundheit Mittelbünden, die sich aus der Stiftung Spital Thusis entwickelt hat. Ende Februar 2024 hat er die Gesundheitsorganisation verlassen, um sich beruflich neu zu orientieren. Anfang März hat Marco Oesch die Leitung von Gesundheit Mittelbünden übernommen. Mit seiner umfangreichen Erfahrung und seiner Leidenschaft für das Gesundheitswesen bringt er einen unschätzbaren Wert in die Organisation ein. In den vergangenen 14 Monaten diente Marco Oesch erfolgreich als Verwaltungsdirektor der renommierten Clinica Holistica Engiadina. Zuvor prägte der gebürtige Bündner viele Jahre lang als Leiter Services und Stv. CEO das Kantonsspital Graubünden.

Stiftung Gesundheitsversorgung Oberengadin

Competence Dr. med. Michael  Schneider

1. März 2024

Dr. med. Michael Schneider

Chefarzt Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe

Dr. med. Michael Schneider ist seit dem 1. März 2024 neuer Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe am Spital Samedan im Oberengadin. Er ist Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe mit Schwerpunkttiteln in Operativer Gynäkologie und Geburtshilfe sowie Gynäkologischer Senologie (Brustchirurgie). Zudem verfügt er über den Fähigkeitsausweis für Schwangerschaftsultraschall SGUM, ein Senologie-Diplom SGS und einen CAS in Medical Leadership der Universität Zürich. Vor seinem Wechsel ins Engadin war er während drei Jahren Leitender Arzt an der Frauenklinik des Kantonsspitals Schaffhausen, seit Juli als Stv. Chefarzt. Zuvor arbeitete er während mehreren Jahren am Spital Uster in leitender Funktion. Als Oberarzt war er am Ospedale Regionale in Bellinzona, im Spital Schaffhausen und in einer gynäkologischen Praxis in Winterthur tätig.

Competence  Roman  Grossrieder

1. März 2024

Roman Grossrieder

Chief Financial Officer

Roman Grossrieder ist seit dem 1. März 2024 neuer Chief Financial Officer (CFO) und Mitglied der Geschäftsleitung der Stiftung Gesundheitsversorgung Oberengadin (SGO). Er verfügt über fundierte Kenntnisse im Bereich Finanzen und langjährige Erfahrung in strategischen Projekten, welche er zuletzt während zehn Jahren als Leiter Finanzen & Dienste und Mitglied der Schulleitung im Lyceum Alpinum Zuoz einbrachte. Zuvor war er als Projektleiter beim Beratungsunternehmen grischconsulta in Chur und in der Geschäftsleitung der Tourismusorganisation Engadin St. Moritz (ESTM) tätig. Er absolvierte die Weiterbildung zum Betriebsökonom HWV/FH und 2011 einen Executive MBA an der HTW Chur. Zuletzt schloss er den CAS in Digital Controlling an der FHNW ab.

Universitätsspital Zürich

Competence Prof. Marie-Charlotte  Brüggen

1. März 2024

Prof. Marie-Charlotte Brüggen

Leitende Ärztin Klinik für Dermatologie

Per 1. März 2024 wurde die Fachärztin für Allergologie und klinische Immunologie sowie für Dermatologie, Prof. Marie-Charlotte Brüggen, zur Leitenden Ärztin in der Klinik für Dermatologie (DER) am Universitätsspital Zürich befördert. Sie übernimmt die Leitung der Allergiestation. Besondere Expertise bringt sie im Bereich Medikamentenallergien und atopische Dermatitis mit. Nach ihrem Medizinstudium in Genf promovierte sie an der Medizinischen Universität Wien in der Immunologie. Ihre Facharztausbildungen absolvierte sie an den Universitätsspitälern in Wien und Zürich, sowie an der Hochgebirgsklinik Davos. An den letzten beiden war sie seither klinisch tätig. Seit 2019 ist sie CK-CARE Stiftungsprofessorin für Klinische Allergieforschung. Mit ihrem Team erforscht sie die Schnittstelle zwischen Dermatologie und Allergologie. Für ihre Arbeit wurde sie mehrfach ausgezeichnet. Sie ist im Editorial Board von Allergy und in verschiedenen nationalen und internationalen Gremien sowie Fachgesellschaften (u. a. CK-CARE, Stiftung aha!, EAACI) tätig.

Who is new-Beitrag einreichen

Teilen Sie uns Ihre Stellenwechsel mit und wir nehmen die Beiträge gerne in unsere Who is new-Rubrik auf, die ebenfalls Teil der Print-Ausgabe ist.