Who is new Januar 2023

Spital Männedorf

Competence  Marco Stücheli

Seit 16. Januar 2023

Marco Stücheli

Leiter Kommunikation und Marketing

Seit dem 16. Januar 2023 ist Marco Stücheli der neue Kommunikations- und Marketingleiter des Spitals Männedorf. Von 2019 bis 2022 war er für das Kommunikationsteam des Bundesamts für Gesundheit (BAG) tätig. Zuerst im Mandatsverhältnis, später als Leiter Arbeitsgruppe (AG) Kommunikation COVID-19-Taskforce. Dieses Mandat war bis Ende 2022 befristet. In dieser Arbeitsgruppe war er zuständig für die Koordinierung der Fachleute, für die fachliche und operative Führung des fünfköpfigen Corona-Webteams und des zweiköpfigen Newsboard-Teams und für die Entwicklung und Implementierung des BAG-Mediencockpits zur volldigitalen Abwicklung von Medienanfragen und des COVID-19-Newsboards. Er leitete zudem die Kommunikation beim Projekt Swiss-COVID-App und war Projektleiter Kommunikation bei der Impfoffensive 2021 des Bundes.

GZO Spital Wetzikon

Competence Dr. med.  Michael  Huber

Seit 1. Januar 2023

Dr. med. Michael Huber

Chefarzt Pneumologie und Schlafmedizin

Dr. med. Michael Huber ist per 1. Januar 2023 zum Chefarzt Pneumologie und Schlafmedizin am GZO Spital Wetzikon befördert worden. Der 61-Jährige ist seit 2014 am GZO tätig, seit 2020 als Ärztlicher Leiter Pneumologie und Schlafmedizin. Der erfahrene interventionelle Pneumologe und profilierte Schlafmediziner hat sich beim Aufbau des Zentrums für Schlafmedizin im Zürcher Oberland einen ausgezeichneten Ruf erworben. Huber ist zudem Aus- und Weiterbildner. Der gebürtige Deutsche studierte in Regensburg und München Medizin und kam 1991 als Assistenzarzt in die Schweiz. Während seiner Zeit an der Medizinischen Klinik der Fachkliniken Wangen erwarb er die Facharzttitel für Innere Medizin, Allergologie und Pneumologie.

Competence Dr. med. Alexandra Kochanowski

Seit 1. Januar 2023

Dr. med. Alexandra Kochanowski

Chefärztin Frauenklinik

Dr. med. Alexandra Kochanowski hat per 1. Januar 2023 als Chefärztin die Leitung der Frauenklinik am GZO Spital Wetzikon übernommen. Sie tritt die Nachfolge des langjährigen Chefarztes Dr. med. Jürg Schneider an, der Ende 2022 nach 28 Jahren in den Ruhestand gegangen ist. Ihre berufliche Karriere führte die neue Chefärztin nach dem Medizinstudium in Deutschland ans Spital Männedorf, an das Spital Zollikerberg sowie an das Universitätsspital Zürich, bevor sie 2018 an die Frauenklinik des GZO übertrat. Die Endometriose-Spezialistin, die zudem das gesamte Spektrum der operativen Gynäkologie, der Beckenboden- und Brustchirurgie beherrscht, wurde später Leiterin Urogynäkologie und operative Gynäkologie sowie anschliessend Leitende Ärztin Frauenklinik und erste Chefarztstellvertreterin.

ZURZACH Care

Competence  Dino Lauber

Seit 1. Januar 2023

Dino Lauber

Leiter Prävention und Reintegration

Dino Lauber hat per 1. Januar 2023 seine Stelle als Leiter Prävention und Reintegration bei ZURZACH Care angetreten. In dieser Funktion ist er zudem Mitglied der Unternehmensleitung der Gruppe. Dino Lauber amtete zuletzt als Geschäftsführer bei der Aviga AG in Zürich und war dort neben der operativen Leitung auch für das Case Management und die berufliche Reintegration zuständig. Der 40-Jährige war zuvor lange im Profisport als Trainer im Eishockey tätig und bringt eine breite Erfahrung aus den Bereichen Kommunikation, Marketing und als HR-Consultant mit. Lauber wird für die Weiterentwicklung der zwei neu zusammengeführten Geschäftsbereiche verantwortlich sein.

Ostschweizer Kinderspital

Competence Dr. med.  Cornelia Vetter

Seit 1. Januar 2023

Dr. med. Cornelia Vetter

Leitende Ärztin für Pädiatrische Onkologie

Dr. med. Cornelia Vetter ist seit dem 1. Januar 2023 als Leitende Ärztin für Pädiatrische Onkologie am Ostschweizer Kinderspital (OKS) tätig. Davor hat sie bereits seit 2020 als Oberärztin im OKS gearbeitet. Ihr Medizinstudium absolvierte sie an der Universität Witten/Herdecke, ihre Assistenzarztzeit in der Kinderklinik in Datteln. Für die fachspezifische Ausbildung in pädiatrischer Onkologie/Hämatologie war Cornelia Vetter sieben Jahre in der Kinder- und Jugendklinik der Universitätsklinik Mannheim beschäftigt.

Competence PD Dr. med.  Johannes Cip

Seit 1. Januar 2023

PD Dr. med. Johannes Cip

Leitender Arzt Kinderorthopädie

PD Dr. med. Johannes Cip ist seit dem 1. Januar 2023 Leitender Arzt Kinderorthopädie am Ostschweizer Kinderspital St.Gallen (OKS). Nach seinem Diplom- und Doktoratsabschluss in Innsbruck und Hannover absolvierte er seine Facharztausbildung in Vorarlberg und am Kantonsspital St.Gallen. Ab 2019 war er als Oberarzt bzw. Oberarzt mbF für Kinderorthopädie am OKS tätig. Neben der klinischen Tätigkeit war er wissenschaftlich und akademisch in Chicago, Hannover, Innsbruck und Krems engagiert, bevor er sich 2020 im Fach Orthopädie und Traumatologie habilitierte.

Zuger Kantonsspital

Competence Dr. med.  Elvira Bodmer

Seit 1. Januar 2023

Dr. med. Elvira Bodmer

Leitende Ärztin Handchirurgie

Seit Anfang Januar 2023 verstärkt Dr. med. Elvira Bodmer als Leitende Ärztin das Team der Handchirurgie der Klinik für Orthopädie und Traumatologie am Zuger Kantonsspital. Ihre Assistenzzeit verbrachte sie von 2005 bis 2012 in den Chirurgischen Kliniken des Zuger Kantonsspitals, des Stadtspitals Triemli sowie des Luzerner Kantonsspitals. Nach der Erlangung des Facharzttitels Chirurgie 2012 war sie von 2012 bis 2015 zuerst als Assistenzärztin und dann als Oberärztin in der Universitätsklinik für Plastische- und Handchirurgie am Inselspital Bern tätig. Im Anschluss arbeitete sie bis 2018 als Oberärztin in der Handchirurgie der Schulthess Klinik in Zürich und erlangte 2017 den Facharzttitel Handchirurgie und 2018 den Fähigkeitsausweis der Sonografie des Bewegungsapparates (SGUM). Von 2018 bis 2022 war sie als Leitende Ärztin Hand- und Plastische Chirurgie im Luzerner Kantonsspital tätig.

St. Claraspital Basel

Competence  Rebekka Hatzung

Seit 1. Januar 2023

Rebekka Hatzung

Direktorin

Rebekka Hatzung übernimmt per 1. Januar 2023 die Leitung des St. Claraspitals Basel. Die deutsch-schweizerische Doppelbürgerin ist studierte Wirtschaftswissenschaftlerin. Sie war bis 2007 in Kanada und Frankreich, dann bis 2015 in der Schweiz, im Management internationaler Konzerne im Bereich Pharmalogistik und Produkt-Lifecycle-Management tätig. Nach einem Abstecher zur Kantonsapotheke Zürich wurde sie Leiterin OP-Koordination und OP-Logistik am Universitätsspital Zürich. Ab 2018 war sie beim Bethesda Spital in Basel tätig, zunächst als Leiterin der Medizinischen Services (Anästhesie und OP, Zentralsterilisation, Überwachung und Notaufnahme) und als Mitglied der Geschäftsleitung, ab 2021 als COO und Stv. des CEO, mit zusätzlicher Verantwortung für die Radiologie und den Bereich Hotellerie & Facility Management.

Berner Klinik Montana

Competence Dr.  André  Zacharia

Seit 1. Januar 2023

Dr. André Zacharia

Chefarzt Neurologie

Dr. André Zacharia ist zum Chefarzt Neurologie der Berner Klinik Montana ernannt worden, in welcher er seit rund einem Jahr als Stv. Chefarzt tätig war. Er schloss sein Medizinstudium an der Universität Genf ab und verbrachte während seiner medizinischen Assistenzzeit ein halbes Jahr in der Berner Klinik Montana. Anschliessend absolvierte er verschiedene Nachdiplomstudiengänge in der Neurologie und insbesondere der Behandlung der Parkinson-Krankheit. 2012 wurde er zum Oberarzt der Klinik für Neurologie am Universitätsspital Genf (HUG) ernannt. Zwischen 2013 und 2015 absolvierte er ein Fellowship, das Klinikarbeiten und Forschung im Bereich der Parkinson-Krankheit am «University College of London (Queen Square)» verband, bevor er bis August 2021 an das HUG zurückkehrte.

Bethesda Spital

Competence Dr. med.  Henrik Pfahler

Seit 1. Januar 2023

Dr. med. Henrik Pfahler

Chief Operating Officer

Seit dem 1. Januar 2023 ist Dr. med. Henrik Pfahler, EMBA HSG im Bethesda Spital der neue Chief Operating Officer (COO). Er ist Nachfolger von Rebekka Hatzung, die das Unternehmen Ende 2022 verlassen hat (siehe entsprechende Januar-Who is new-Meldung). Gleichzeitig mit dem Stellenantritt wird Henrik Pfahler Mitglied der Spitalleitung. In den letzten vier Jahren war er Leiter des Direktionsstabs und Mitglied der Spitalleitung im Universitätsspital Basel. Neben der Leitung der Abteilung Unternehmensentwicklung und Marketing und Kommunikation war er auch Mitglied des Steuerungsausschusses «Reorganisation». Nach seiner Dissertation 2010 hat sich Henrik Pfahler regelmässig weitergebildet und u. a. 2015 ein Executive MBA an der Universität St.Gallen abgeschlossen.

Insel Gruppe

Competence Prof. Dr. med.  Matthias Wilhelm

Seit 1. Januar 2023

Prof. Dr. med. Matthias Wilhelm

Chefarzt und Ärztlichen Leiter Rehabilitation

Prof. Dr. med. Matthias Wilhelm ist seit dem 1. Januar 2023 Chefarzt und Ärztlicher Leiter des Medizinbereichs Rehabilitation der Insel Gruppe. Er schloss 1998 sein Medizinstudium an der Universität Münster ab und promovierte dort 1999. Matthias Wilhelm erlangte den Facharzttitel in Allgemeiner Innerer Medizin (2005), Kardiologie (2006) sowie Sport- und Bewegungsmedizin (2012). Nach Einsätzen in New Orleans (USA), Chur und Münster war er von 1999 bis 2009 am Universitätsklinikum in Erlangen tätig (interventionelle Kardiologie und zwei Jahre als Leiter der Elektrophysiologie). Danach entschied er sich für die Prävention und Rehabilitation und wechselte 2010 an die Universitätsklinik für Kardiologie des Inselspitals, wo er 2013 zum Leitenden Arzt befördert wurde. Seit 2015 hält er eine Assoziierte Professur für Kardiologie an der Universität Bern.

Kliniken Valens

Competence  Robert  Durach

Seit 1. Januar 2023

Robert Durach

Direktor Therapien

Robert Durach, zuletzt Leiter Therapien an den Standorten Walenstadtberg und Gais, ist seit dem 1. Januar 2023 der neue Direktor Therapien und Mitglied der Geschäftsleitung der Kliniken Valens. Sein langjähriger Vorgänger, Dr. phil. Peter Oesch, bleibt mit einem reduzierten Pensum als Leiter Projekte weiterhin für die Kliniken Valens tätig. Robert Durach ist seit 2009 in den Kliniken Valens tätig. Gestartet hat der Allgäuer seine Karriere als staatlich geprüfter Wirtschaftsassistent, bevor er die Ausbildung zum staatlich geprüften Ergotherapeuten und zum Lerntherapeuten absolvierte. Er war in verschiedenen Kliniken und Ergotherapie-Instituten in Deutschland und Österreich tätig, bevor er 2009 als Stationsverantwortlicher Ergotherapeut im Rehazentrum Walenstadtberg startete. Von 2016 bis 2021 absolvierte er ein MBA-Studium mit dem Schwerpunkt Health Care Management.

Klinik Hirslanden

Competence Dr. med. Rudolf M. Moos

Seit 1. Januar 2023

Dr. med. Rudolf M. Moos

Stellvertretender Direktor

Die Klinik Hirslanden hat Dr. med. Rudolf M. Moos per 1. Januar 2023 zum Stv. Direktor ernannt. Er hat diese Funktion zusätzlich zu seinen bisherigen Aufgaben als Leiter des Bereichs Medizinisches System übernommen. Vor seinem Eintritt in die Klinik Hirslanden baute er das Tumorzentrum des Universitätsspitals Zürich als «Comprehensive Cancer Center» nach internationalen Standards neu auf. Zudem verantwortete er Investitions- und Bauprojekte wie z. B. die Konzeption und Realisierung des grössten ambulanten Gesundheitszentrums der Schweiz (USZ Flughafen/The Circle). Seit 1. Oktober 2021 leitet er erfolgreich den Bereich Medizinisches System an der Klinik Hirslanden, in dem alle klinikeigenen medizinischen Kernbereiche inkl. angestellter Ärzteschaft, Pflegedienst, Spezialpflege und Therapien zusammengefasst sind.

Luzerner Kantonsspital

Competence PD Dr. med. Oliver  Fuchs

Seit 1. Januar 2023

PD Dr. med. Oliver Fuchs

Chefarzt der Allergologie

PD Dr. med. Oliver Fuchs, MD PhD ist seit dem 1. Januar 2023 der neue Chefarzt der Allergologie am Luzerner Kantonsspital. Er ist der Nachfolger von Dr. med. Gerhard Müllner, der per 1. März 2023 pensioniert wird. Oliver Fuchs war seit 2020 Leitender Arzt der Allergologie der Universitätsklinik für Kinderheilkunde am Inselspital Bern und Mitglied der Klinikleitung. Nach einem Biologie-Studium an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf absolvierte er das Medizin-Studium in Heidelberg und München. In der Folge widmete er sich intensiven Forschungstätigkeiten an der Universität Bern, danach an der LMU München sowie in weiteren Projekten u.a. am Mount Sinai Hospital in New York. 2019 erfolgte die Habilitation an der Universität Bern.

Competence Dr. med.  Stephan  Baumeler

Seit 1. Januar 2023

Dr. med. Stephan Baumeler

Co-Chefarzt Gastroenterologie/Hepatologie

Dr. med. Stephan Baumeler ist per 1. Januar 2023 zum Co-Chefarzt Gastroenterologie/Hepatologie am Luzerner Kantonsspital (LUKS) befördert worden. Er absolvierte sein Medizinstudium an den Universitäten in Fribourg und Bern, wo er 2010 promovierte. Nach der Weiterbildung zum Facharzt FMH für Innere Medizin an den Spitälern Tafers, Waid und St.Gallen spezialisierte er sich weiter zum Facharzt FMH für Gastroenterologie am Spital Münsterlingen und am Kantonsspital St.Gallen, wo er anschliessend mehrere Jahre als Oberarzt/Oberarzt mbF tätig war. Seit Sommer 2020 ist Stephan Baumeler als Leitender Arzt an der Gastroenterologie/Hepatologie am LUKS tätig und für die Bereiche Proktologie und Funktionsdiagnostik, der Untersuchung von Organfunktionen im Magen-Darm-Bereich verantwortlich.

Sanatorium Kilchberg AG

Competence Dr. oec.  Simone  Weiss

Seit 1. Januar 2023

Dr. oec. Simone Weiss

Direktorin

Nach 16 Jahren als Direktor der Sanatorium Kilchberg AG hat sich Peter Hösly (61) per 1. Januar 2023 aus dem operativen Geschäft zurückgezogen und die Geschäftsführung an Dr. oec. Simone Weiss übergeben. Sie startete 2014 im Sanatorium Kilchberg und war seit Oktober 2018 als Stv. Direktorin und Leiterin Finanzen und Unternehmensentwicklung tätig. In den vergangenen Jahren überzeugte sie durch fundiertes Wissen im Gesundheitswesen, betriebswirtschaftliches Geschick und viel Engagement.

Solothurner Spitäler

Competence Dr. med.  Christian Tschumi

Seit 1. Januar 2023

Dr. med. Christian Tschumi

Co-Leiter Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie

Die Solothurner Spitäler AG (soH) baut ein eigenes, standortübergreifendes Angebot in Plastischer, Rekonstruktiver und Ästhetischer Chirurgie auf. Die Leitung übernehmen Dr. med. Claudia Pia Fischlin und Dr. med. Christian Tschumi, der das Examen des European Board of Plastic and Reconstructive and Aesthetic Surgery (EBOPRAS) im Jahr 2016 erfolgreich absolvierte und 2017 den Schweizer Facharzttitel für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie erwarb. Nach den Assistenzarztstationen auf dem Weg zum Facharzttitel war er als Oberarzt am Universitätsspital Zürich und am Inselspital Bern tätig. Danach folgte ein zweijähriges Fellowship in Australien mit anschliessenden Consultant-Tätigkeiten am «The Royal Womens Hospital» und «The Royal Melbourne Hospital». Ab seiner Rückkehr in die Schweiz 2020 war er als Oberarzt – bzw. seit 2021 als Oberarzt mbF an der Klinik für Plastische Chirurgie und Handchirurgie am Kantonsspital Aarau tätig.

Competence Dr. med.  Claudia Pia Fischlin

Seit 1. Januar 2023

Dr. med. Claudia Pia Fischlin

Co-Leitung Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie

Die Solothurner Spitäler AG (soH) baut ein eigenes, standortübergreifendes Angebot im Bereich der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgie auf. Die Leitung übernehmen Dr. med. Claudia Pia Fischlin und Dr. med. Christian Tschumi. Claudia Pia Fischlin schlug nach dem Studium in Bern rasch den Weg in die Plastische Chirurgie ein. Mit Erfolg absolvierte sie 2014/15 das Examen des European Board of Plastic and Reconstructive and Aesthetic Surgery (EPOPRAS). 2017 erwarb sie den Schweizer Facharzttitel Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie. Während über sechs Jahren war Dr. med. Claudia Pia Fischlin als Oberärztin in der Universitätsklinik für Plastische- und Handchirurgie am Inselspital Bern tätig. U. a. war sie die Stv. Leiterin des Hauttumorboards, leitet die interdisziplinäre Hauttumorsprechstunde und die orthoplastische Chirurgie.

Competence PD Dr. med.  Marc Furrer

Seit 1. Januar 2023

PD Dr. med. Marc Furrer

Stellvertretender Chefarzt

Am 1. Januar 2023 hat PD Dr. med. Marc Furrer bei den Solothurner Spitälern als Stv. Chefarzt die Leitung der Roboterchirurgie der Urologie übernommen und wird vom ebenfalls neu eingestellten Leitenden Arzt, Dr. med. Piet Bosshard, dabei unterstützt (siehe entsprechende Januar-Who is new-Meldung). Marc Furrer absolvierte sein Medizinstudium an der Universität Bern und arbeitete anschliessend als Assistenzarzt ab 2013 im Tiefenauspital und von 2014 bis 2018 an der Universitätsklinik für Urologie des Inselspitals, Bern, wo er ab 2019 als Stv. Oberarzt tätig war. Von 2019 bis 2021 absolvierte er ein Fellowship in robotischer Chirurgie, Uro-Onkologie und rekonstruktiver Urologie am Royal Melbourne Hospital in Australien. Anfang 2022 führte er seine fachliche, robotische Weiterentwicklung im Guy's und St Thomas Spitalverbund in London fort. Anfang 2022 wurde ihm die Venia Docendi der Universität Bern verliehen.

Competence Dr. med. Piet Bosshard

Seit 1. Januar 2023

Dr. med. Piet Bosshard

Leitender Arzt Roboterchirurgie in der Urologie

Dr. med. Piet Bosshard ist seit dem 1. Januar 2023 Leitender Arzt für Roboterchirurgie in der Urologie der Solothurner Spitäler. Er absolvierte sein Medizinstudium an der Universität Basel und arbeitete ab 2012 als Assistenzarzt im Kantonsspital Baselland, wo er 2014 in die Klinik für Urologie wechselte. Von 2015 bis 2017 wirkte er als Assistenzarzt in der Urologie des Universitätsspitals Basel und von 2017 bis 2019 im Universitätsklinikum für Urologie des Inselspitals Bern, zuerst als Assistenzarzt und danach als Stv. Oberarzt und Facharzt. Ab Ende 2019 hat er die urologische Endoskopie des Universitätsspitals Lausanne (CHUV) geleitet, wo er u. a. für die Ausbildung der Assistenz- und Oberärzte verantwortlich war. Seit Ende 2021 ist er akkreditierter Da-Vinci-Roboter-Operateur am CHUV, und hat seine Ausbildung mit dem Titel Schwerpunkt operative Urologie erfolgreich abgeschlossen.

Spitäler Schaffhausen

Competence Dr. med.  Andreas Gattiker

Seit 1. Januar 2023

Dr. med. Andreas Gattiker

CEO

Dr. med. Andreas Gattiker (55), der neue Spitaldirektor und Vorsitzende der Spitalleitung der Spitäler Schaffhausen, hat ab dem 1. Januar 2023 die Nachfolge des bis dahin amtierenden dreiköpfigen Spitalleitungsausschusses übernommen. Er hat an der Universität Zürich Medizin studiert und erlangte danach den Master in Business Administration der renommierten INSEAD Fontainebleau, wo er auch mehrere Executive-Health-Leadership-Programme absolvierte. U. a. war Andreas Gattiker rund zehn Jahre als Vorsitzender der Geschäftsleitung der GZO AG Spital Wetzikon tätig sowie drei Jahre als Geschäftsführer Schweiz & Italien der Unilabs Laboratoire d’analyses médicales und Mitglied des Executive Management Board der Unilabs Gruppe; ausserdem hat er mehrjährige Erfahrung als «Arzt am Krankenbett». Ab Anfang 2018 war er Spitaldirektor/CEO des Kantonsspitals Obwalden.

Spital Muri

Competence  Dr. med.  Kirsten Stähler

Seit 1. Januar 2023

Dr. med. Kirsten Stähler

Chefärztin Gynäkologie und Geburtshilfe

Seit dem 1. Januar 2023 ist Dr. med. Kirsten Stähler die neue Chefärztin Gynäkologie und Geburtshilfe am Spital Muri. Sie ist Nachfolgerin von Dr. med. Alfred Schleiss. Dr. med. Kirsten Stähler ist Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe und verfügt über den Schwerpunkttitel in operativer Gynäkologie und Geburtshilfe. Sie absolvierte zudem einen CAS «Leadership in Organisation des Gesundheitssystems». Nach beruflichen Stationen in verschiedenen Frauenkliniken und erlangtem Facharzttitel in Deutschland war Dr. Kirsten Stähler von 2000 bis 2008 als Oberärztin an der Universitäts-Frauenklinik des Inselspitals in Bern tätig, wo sie die Stv. Leitung des Fachbereichs Urogynäkologie innehatte. 2008 wechselte sie an das Spitalzentrum Biel und arbeitete dort über zehn Jahre als Leitende Ärztin, als Co-Chefärztin sowie als Chefärztin und Leiterin der Frauenklinik. Zuletzt war sie als Leitende Gynäkologin am Standort Sursee des Luzerner Kantonsspitals tätig.

Stadtspital Zürich

Competence PD Dr.  Thi Dan Linh  Nguyen-Kim

Seit 1. Januar 2023

PD Dr. Thi Dan Linh Nguyen-Kim

Chefärztin Radiologie und Nuklearmedizin

Seit dem 1. Januar 2023 ist PD Dr. Thi Dan Linh Nguyen-Kim (44) neue Chefärztin Radiologie und Nuklearmedizin des Stadtspitals Zürich. Sie übernimmt die Gesamtverantwortung für das Institut an beiden Standorten, Waid und Triemli. Diese Position hat sie von Prof. Dominik Weishaupt übernommen, der sich künftig auf seine Funktion als Medizinischer Direktor konzentrieren wird. Thi Dan Linh Nguyen-Kim ist seit April 2022 als Chefärztin und Standortleiterin des Instituts für Radiologie und Nuklearmedizin am Stadtspital Zürich Waid tätig. Sie ist eine erfahrene Radiologin mit besonderer Expertise in der onkologischen Bildgebung und der Thoraxradiologie.

Universitätsspital Zürich

Competence Prof. Dr.  Isabell  Witzel

Seit 1. Januar 2023

Prof. Dr. Isabell Witzel

Direktorin Klinik für Gynäkologie

Prof. Dr. Isabell Witzel hat ab dem 1. Januar 2023 die Leitung der Klinik für Gynäkologie am USZ übernommen. Sie war seit 2009 als Fachärztin für Gynäkologie am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf tätig, seit 2013 leitete sie dort das Brustzentrum sowie seit 2016 zusätzlich das Zentrum für familiären Brust- und Eierstockkrebs. Seit 2018 hat Isabell Witzel eine Professur in Gynäkologie und Geburtshilfe an der Universität Hamburg. Ihr Schwerpunkt, auch in ihrer Forschungstätigkeit, liegt in der gynäkologischen Onkologie, speziell zum Thema Brustkrebs. Sie ist am USZ die Nachfolgerin von Prof. Dr. Gabriel Schär, welcher emeritiert wurde.

Competence Prof. Dr. med.  Christian Baumann

Seit 1. Januar 2023

Prof. Dr. med. Christian Baumann

Ärztlicher Co-Direktor Primärbereich I

Per Anfang 2022 erhielt die Ärztliche Direktion des USZ eine neue Struktur. Die 43 Kliniken und Institute des Spitals werden von drei ärztlichen Co-Direktoren geführt, die dem Ärztlichen Direktor des USZ unterstellt sind. Sie verantworten den Primärbereich I, den Primärbereich II sowie den Querschnittsbereich. Prof. Dr. med. Christian Baumann hat per 1. Januar 2023 den Primärbereich übernommen. Der promovierte Neurologe war bereits 1998 erstmals am USZ tätig, damals noch als Assistenzarzt. 2007 wurde er zum Oberarzt, 2011 zum Leitenden Arzt an der Klinik für Neurologie befördert. Seit 2015 ist Christian Baumann Extraordinarius für Neurologie an der Universität Zürich (UZH) und wurde 2022 zum Ordinarius befördert. In den vergangenen Jahren hat er neben seiner klinischen Tätigkeit mehrere Firmen mitgegründet, u. a. 2020 ein ETH Spin-Off.

Competence  Prof. Dr. med. Nawid Khaladj

Seit 15. Januar 2023

Prof. Dr. med. Nawid Khaladj

Ärztlicher Co-Direktor Querschnittsbereich

Per Anfang 2022 erhielt die Ärztliche Direktion des USZ eine neue Struktur. Die 43 Kliniken und Institute des Spitals werden von drei ärztlichen Co-Direktoren geführt, die dem Ärztlichen Direktor des USZ unterstellt sind. Sie verantworten den Primärbereich I, den Primärbereich II sowie den Querschnittsbereich. Prof. Dr. med. Nawid Khaladj wird per 15. Januar 2023 den Querschnittsbereich führen. Nawid Khaladj ist Facharzt für Chirurgie und Herzchirurgie, mit den Zusatzbezeichnungen Notfallmedizin und Ärztliches Qualitätsmanagement. Ab 2018 war er Medizinischer Geschäftsführer und ärztlicher Leiter des Klinikums Darmstadt. Zuvor war er im Stab des Ärztlichen Vorstands der Universitätsmedizin Rostock für die Unternehmensentwicklung zuständig. 2009 hat er an der Medizinischen Hochschule Hannover habilitiert und wurde 2014 zum ausserplanmässigen Professor an der Ludwig-Maximilians-Universität München ernannt.

Who is new-Beitrag einreichen

Teilen Sie uns Ihre Stellenwechsel mit und wir nehmen die Beiträge gerne in unsere Who is new-Rubrik auf, die ebenfalls Teil der Print-Ausgabe ist.