chantier genolier innovation hub antoine hubert
Competence Readtime2 min
14. Februar 2023

FOCUS Innovation

Swiss Medical Network SA

Privatsektor als gutes Beispiel

Competence Marie-Claire Chamot

Autorin

Marie-Claire Chamot

Rédactrice de Competence pour la Suisse romande et le Tessin

marie-claire.chamot@hplus.ch

Die private Swiss Medical Network SA (SMN) kann mehrere Innovationen vorweisen: den laufenden Bau des Genolier Innovation Hub, die Organisation des Réseau de l‘Arc und die Beteiligung an der digitalen Gesundheitsplattform Well Gesundheit.

Antoine Hubert

Antoine Hubert, Geschäftsführer der SMN SA und Präsident der Genolier Innovation Hub SA, erklärt, dass der Hub die klinische Forschung marktreifer Produkte erleichtern soll. Er ist als eine Art Hotel für Unternehmen konzipiert, die dort einige Wochen oder mehrere Monate Raum finden können. Das Gebäude wird auch Räume für Strahlentherapiegeräte, Schulungsräume, ein Kongresszentrum und zwei Operationssäle für Demonstrationen sowie Schulungen neuer Techniken umfassen. Jährlich sollen bis zu 2000 Personen im Schulungszentrum der Firma ­Accuray, die Strahlentherapiesysteme entwickelt, unterrichtet werden.

Mit der Gründung des Réseau de lʼArc geht die SMN-Gruppe auch bei der Finanzierung neue Wege. Sie wird ein Kopfpauschalen-Versicherungsmodell anbieten, das Anreize schaffen soll, die Menschen gesund zu erhalten, anstatt die Leistungen zu vervielfachen. Die SMN-Gruppe hat sich kürzlich auch der digitalen Gesundheitsplattform Well angeschlossen, um diese gemeinsam mit den Mitgliedern des Réseau de lʼArc zu nutzen und Visionen und Projekte mit mehreren Partnern im Gesundheitssystem zu entwickeln.

Beitragsbild: Genolier Innovation Hub