Aktuelles
Competence Readtime1 min
2. Juni 2022

Digitalisierung

Einführung eines E-Rezepts

Der Ständerat hat eine Motion seiner Gesundheitskommission angenommen, wonach Ärzt:innen Rezepte für Medikamente künftig digital ausstellen müssen.

Ärzt:innen sollen Rezepte für Medikamente digital ausstellen müssen. Das soll Verschreibungen lesbar machen und Fehler verhindern. E-Rezepte sollen auch für Menschen ausgestellt werden, die kein elektronisches Patientendossier (EPD) wünschen. Der Ständerat hat eine entsprechende Motion von Damian Müller (FDP/LU) (20.3209) einstimmig und gegen den Willen des Bundesrates angenommen. Letzterer hatte auf die vorhandenen rechtlichen Grundlagen für E-Rezepte und die Arbeit am EPD verwiesen. Auch lehnt der Bundesrat eine Verpflichtung ab, E-Rezepte auszustellen. Dem Ständerat geht es mit der Freiwilligkeit aber zu wenig rasch voran. Die Motion geht nun in den Nationalrat. H+ empfiehlt die Annahme dieser Motion.

Auch Annahme einer Motion von Regine Sauter

Eine fast gleich lautende Motion hatte Nationalrätin (FDP/ZH) und designierte H+ Präsidentin Regine Sauter eingereicht (20.3770). Im Unterschied zur Motion Müller, ist gemäss Motion Sauter aber angesichts unterschiedlicher digitaler Kompetenzen von Patient:innen eine angemessene Alternative zum digitalen Rezept in Papierform vorzusehen. Der Nationalrat nahm auch diese Motion gegen den Willen des Bundesrates an. Diese Motion geht nun in die kleine Kammer.

Bleiben Sie informiert über aktuelle Themen mit unserem monatlichen Newsletter