Competence Readtime1 min
4. Oktober 2022

Trend

Medizinische Geräte

MRI-Geräte und Scanner bieten gutes Energiesparpotenzial

Das Bundesamt für Energie (BFE) hat das Büro Planair mit einer Studie über die Energieeffizienz medizinischer Geräte beauftragt, insbesondere von MRI-Geräten und Scannern. Das Ergebnis: Durch die richtige Nutzung der Betriebsmodi, insbesondere der Off- und Standby-Modi, lassen sich erhebliche Energie- und Kosteneinsparungen erzielen. Wird der Off-Modus nicht aktiviert, könnte sich der jährliche Stromverbrauch von neuen Geräten verdoppeln, was für den Schweizer Gerätepark einen Mehrverbrauch von schätzungsweise 20 Millionen kWh/Jahr bedeuten würde. Dies entspräche dem jährlichen Stromverbrauch von 5000 Haushalten.

Beim Kauf und der Nutzung eines neuen Geräts stehen aus Sicht der Benutzer die Qualität der Medizintechnik im Vordergrund. Angesichts der Erfordernisse der Energiewende und des Einsparpotenzials bei den Betriebskosten sollten jedoch auch Aspekte des Stromverbrauchs in Betracht gezogen werden. Eine klare Information der Nutzenden über das Einsparpotenzial sowie ein verbesserter Zugriff auf Betriebsdaten sollten Bestandteil der Geräteeinführung bzw. der auf dem Gerät verfügbaren Informationen sein.

Bleiben Sie informiert über aktuelle Themen mit unserem monatlichen Newsletter